Partnerfeuerwehr Lauterbach

Im September 1986 entschied sich die aktive Bewerbsgruppe der Feuerwehr Engersdorf zum Erwerb des „Bayrischen Leistungsabzeichen Wasser“. Am Vormittag des 21. September 1986 war im Feuerwehrhaus Mühldorf am Inn unter der Leitung des 1. Kommandanten der FFW Weiding (eine Feuerwehr der Hohenzeller Partnergemeinde Polling) bereits fleißig geübt worden, sodass am Nachmittag die Leistungsprüfung mit Erfolg bestanden werden konnte.
In der Folge entwickelte sich ein ausgezeichneter Kontakt zu den Feuerwehren des Landkreises Mühldorf am Inn. Unsere Feuerwehrgruppe bewältigte nicht nur weitere Stufen des Bayrischen Leistungstests, sondern es tritt seit dieser Zeit auch jedes Jahr zumindest eine Moarschaft der FF Engersdorf beim Hufeisenturnier des Landkreises Mühldorf am Inn an.

Für das Jahr 1995 hegte die Löschgruppe der FFW Lauterbach den Wunsch, das „Oberösterreichische Feuerwehrleistungsabzeichen in Bronze“ abzulegen. Als Voraussetzung zur Erreichung dieses Zieles wurde bereits 1994 ein geeignetes Ausbildungsteam gesucht. Der jetzige Ehren-Kreisbrandrat Karl Neulinger empfahl den Kameraden der FFW Lauterbach die Kontaktaufnahme mit unserer Feuerwehr, welche im Oktober 1994 in Mühldorf wieder eine Stufe des „Bayrischen Leistungsabzeichens Wasser“ absolvierte. Michael Matschi kontaktierte unseren Kameraden Fritz Freilinger und bereits im Februar 1995 konnte im Feuerwehrhaus Waldkraiburg gemeinsam für das „Oberösterreichische Feuerwehrleistungsabzeichen in Bronze“ geübt werden. Auf Grund des guten Trainings bestand die Löschgruppe der FFW Lauterbach das „FLA in Bronze“ beim Oberösterreichischen Landesfeuerwehrleistungsbewerb in Perg souverän. Dieser Erfolg musste natürlich entsprechend gefeiert werden. Der Zufall wollte es, dass genau an diesem Tag das bekannte Hohenzeller Stadlfest im Hiaslmannstadl bei Fam. Pesendorfer in Gonetsreith veranstaltet wurde und so konnte sich unsere Feuerwehr über den erstmaligen Besuch der Feuerwehrkameraden aus Lauterbach freuen.

Sehr gut hat es den „Lautabeckan“ beim Stadlfest gefallen und so wurde beschlossen, dass im darauffolgenden Jahr wieder ein Besuch des Stadlfestes fällig wird. Mit 2 Bussen besuchten 1996 unsere bayrischen Freunde das Fest und seit dieser Zeit kommen sie jedes Jahr zumindest mit einem Bus zu dieser unterhaltsamen Veranstaltung.
Auch die Oktoberfestkapelle aus der Gemeinde Heldenstein, zu der Lauterbach gehört, sorgte bereits mehrmals (2006, 2012 und 2014) für ausgezeichnete Stimmung beim Frühschoppen des Hohenzeller Stadlfestes,
Den Bekanntheitsgrad der Festkapelle von Bert Hansmeier zeigt der Umstand, dass er mit seinen „Heldensteiner Musikanten“ jedes Jahr das Highlight im Löwenbräu-Bierzelt beim Münchner Oktoberfest ist.
Am 6. Juli 2014 wurde anlässlich des Stadlfestes die 20-jährige Partnerschaft gefeiert. Besonders gefreut hat uns, dass wir von unseren Freunden bei dieser Feier eine Sitzgarnitur, hergestellt aus dem Lauterbacher Maibaum, überreicht bekamen.

Am 5. Oktober 2003 kamen 25 Kameraden der FFW Lauterbach und 8 Ehrengäste aus dem Landkreis Mühldorf am Inn nach Engersdorf und feierten mit uns die Segnung unseres neuen Feuerwehrhauses.
Ebenfalls stark vertreten war die FFW Lauterbach am 23. September 2009 bei der Segnung unseres neuen Kommandofahrzeuges (KDO) sowie am 7. Oktober 2012, als unser neues Kleinlöschfahrzeug (KLF-A) von Herrn Msgn. Hermann Demmelbauer gesegnet wurde. Besonders begeistert waren unsere Freunde von der Schnelllöscheinrichtung (UHPS) des neuen Einsatzfahrzeuges.

Bildergalerie